Transsexualität – Seit fünfzig Jahren „geschlechts-umwandelnde“ Operationen, ungelöste psychische Probleme und zu viele Selbstmorde

Walt Heyer

Die Pioniere der „geschlechtsumwandelnden“ Operationen waren der Auffassung, dass die meisten transsexuell oder transgender empfindenden Menschen gleichzeitig auch an psychischen Störungen leiden, was zu der Tragik der hohen Selbstmordraten führt.

Diesen Artikel finden Sie auf der Website der Internationalen Vereinigung für Beratungs- und Therapiefreiheit.

https://iftcc.org/de/resource/transsexualitaet-seit-fuenfzig-jahren/

Von

  • Walt Heyer

    Buchautor und internationaler Redner in Los Angeles / USA. Er lebte nach einer
    „geschlechtsumwandelnden“ Operation acht Jahre lang als Laura Jensen und nahm danach wieder seine männliche Identität an. Heute berät er Menschen mit Transgender-Problemen über seine Website „Sex Change Regret“.

    Alle Artikel von Walt Heyer

Kostenfreies Abonnement

Die Texte dieser Website sind fast alle in unserer Zeitschrift: „Bulletin. Nachrichten aus dem Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft“ erschienen. Das Magazin schicken wir Ihnen gerne im kostenfreien Abonnement zu. Das Bulletin erscheint in der Regel ein- bis zweimal im Jahr.

Hier können Sie das Bulletin abonnieren »

Spenden

Unsere Dienste finanzieren sich fast ausschließlich durch Spenden. Mit Ihrem Beitrag helfen Sie uns, unseren Auftrag in Kirche und Gesellschaft auch weiterhin wahrzunehmen. Herzlichen Dank, dass Sie mit uns teilen!

Mit PayPal spenden »
Zur Bankverbindung »